VersaSafe

VersaSafe integriert funktionale Sicherheitstechnik bis zum Integritätslevel SIL 3 in die GE hochverfügbare Plattform Strategie. Durch die Kombination von sicherer Netzwerkkonnektivität, TÜV zertifizierten Sicherheits-Funktionsbausteinen und einer einfach zu bedienenden grafischen Programmierumgebung wird es dem Kunden ermöglicht, in effizienter Weise unter Einhaltung gegebener Standards funktionale Sicherheit in Maschinen und Anlagen zu integrieren.

Zusätzlich zur funktionalen Sicherheit bietet VersaSafe eine Optimierung der Steuerungsfunktionen im High-End-Maschinenbereich.

versasafe-hr

Flexible Netzwerk Interfaces

• PROFINET: 100Mbit

• Kupfer, Glasfaser, Kabel Redundanz

• PROFIBUS DP V1

Sicherheits E/A

• Integrieter Pulse-Ausgang

• Konfigurierbare Pulse-Generatoren

• Integrierte konfigurierbare Timer

• Sichere digitale Eingänge , 24 VDC

• Sichere digitale Ausgänge, 24 VDC, 2 A

• Sichere digitale Ausgänge, 24 VDC, sink/source

• Sichere Ausgänge , Relay 4 A, 2 Kontakte

• Ausgänge konfigurierbar 1 oder 2 Kanalig

 

Herausragende Flexibilität

VersaSafe ermöglicht eine netzwerk-unabhängige TÜV zertifizierte Integration der funktionalen Sicherheit in Maschinen und Anlagen bis SIL 3, PL e oder Kat.4. Die gesteigerte Verfügbarkeit wird durch die Integration des in der Industrie bewährten PROFINET wahlweise mit Media Redundanz Protocol (MRP) und der Option mit Fiberkabel gewährleistet. Reparaturzeiten werden verkürzt, weil eine Maschine in einen sicheren Zustand versetzt werden kann, ohne dass die gesamte Anlage heruntergefahren werden muss.

Einfache Architektur

VersaSafe gehört der Familie von PACSystems Steuerungssystemen an, die im Vergleich zu herkömmlichen Sicherheitssystemen mehr Leistung, mehr verfügbare Betriebszeit und niedrigere Gesamtkosten ermöglichen. Dank der verteilten E/A-Architektur und seiner Funktion als zentraler Verbindungspunkt ermöglicht VersaSafe die effiziente Entwicklung leistungsstarker, modularer Maschinen. Ein einziges Netzwerk verknüpft Standard Ein-und Ausgangsmodule-und Sicherheitsmodule auf der gleichen Station; dies vereinfacht die Verkabelung, ohne dass Abstriche bei der Sicherheit hingenommen werden müssen.

Minimaler Entwicklungsaufwand

Zur Minimierung des Entwicklungsauf­wands liefert GE mit VersaSafe eine Vielzahl an Tools und Services. Hierzu zählen eine Bibliothek von zertifizierten Sicherheits­ Funktionsbausteinen, die Möglichkeit zur nahtlosen Integration von Sicherheits­- und Standardfunktionen und ein umfassendes Set integrierter Diagnoseprogramme für Entwicklung und Inbetriebnahme.

Marktführend in punkto Skalierbarkeit

Mit VersaSafe macht GE separate Sicherheitskomponenten oder Sicherheits­SPS überflüssig; die E/A Modulkonfiguration für verteilte Sicherheit ist gleichzeitig kosteneffizient und gewährleistet höchste Leistung auch bei einer Systemerweiterung. Außerdem können Anwender online Änderungen an der Sicherheitslogik vornehmen. Besonders Unternehmen mit großen Fertigungslinien werden erheblichen Nutzen aus der Möglichkeit ziehen, einen Teil der Sicherheitslogik aufrüsten zu können, ohne die Steuerung abschalten zu müssen. Unternehmen mit kleineren Anlagen profitieren von der guten Skalierbarkeit der E/A ­Sicherheits­modulen, der Overhead eines separaten Sicherheits­kontrollers entfällt.

Die VersaSafe Familie von PROFINET­ basierten E/A­-Sicherheitsmodulen ist Teil der Strategie von GE Intelligent Platforms für Hochleistungsplattformen, die auf Industriestandards beruhen. Sie vereint  unsere Expertise in Embedded ­Technologien mit Automatisierung, für langlebige, leistungsstarke Lösungen, die einfach zu konfigurieren, zu pflegen und aufzurüsten sind. Kontaktieren Sie unsere Ansprechpartner für weitere Informationen über GE ­Lösungen für SIL3 ­Sicherheitsanforderungen.

Weitere Informationen:

Datenblatt

Automation Controls Distributor

Anfrage