Interviews

Interview Martino Bild

„Wir bilden das Interface"

Das Thema "Industrie-PCs als Grundlage für Industrial-Internet-Anwendungen" erläutert Martino Caranti, Senior Marketing Manager EMEA, Control & Communication Systems bei GE's Automation & Controls, gegenüber der Fachzeitschrift MECHATRONIK.

Martino Caranti im Interview...

Interview Schulz I40

„Mehrwert durch Konnektivität und Interoperabilität"

Thomas Schulz von General Electric (GE) Intelligent Platforms ist seit 2013 Mitglied der strategischen Arbeitsgruppe „Referenzarchitektur und Standardisierung" der Plattform Industrie 4.0 (einer Hightech-Strategie der Bundesrepublik Deutschland). Am 15. September ist Schulz Referent beim „Zweiten Fachkongress Industrie 4.0" in Wien. Vorab informiert er im über den Ansatz von GE zu Industrie 4.0.

Thomas Schulz im Interview...

Interview MEPIS Bild

Röntgen-Tool für effiziente Produktionsprozesse - MEPIS

Steigender Wettbewerbsdruck, höhere Energie- und Rohstoffkosten sowie strengere Umweltauflagen zwingen produzierende Unternehmen die Effizienz ihrer Produktionsanlagen permanent zu überwachen und infolge zu steigern. Um eventuelle "Baustellen" nachhaltig aufspüren und beseitigen zu können, bedarf es eines gut fundamentierten MES-Systems (Manufacturing Execution Systems). Taschek & Gruber (T&G) bündelt hohes Automatisierungs-Know-how mit professionelle Werkzeugen und wirksamen Management-Tools und unterstützt auf diese Weise bei der Bewältigung derartiger Herausforderung.

Harald Taschek im Interview über Das MES-System MEPIS

interview prof. winkler bild

Wenn Zahlen trügen...

Viele Produktionsunternehmen wähnen sich in betriebswirtschaftlicher Sicherheit, weil ihre Maschinen gut ausgelastet sind und laut statistischer Betrachtung der wöchentlichen oder monatlichen Durchschnittswerte recht effizient arbeiten. Aber manchmal trügt der oberflächliche Schein. Professor Herwig Winkler, Vorstand des Instituts für Produktions-, Logistik- und Umweltmanagement an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, weist im folgenden Interview darauf hin, dass es im wahrsten Sinne des Wortes sehr vermessen sein kann, einer vermeintlichen Gesamtanlageneffektivität von 70% und mehr "blind" zu vertrauen.

Weiterlesen...