JMobile - Visualisierungssoftware

In nur einer leicht zu erlernenden Software deckt JMobile von Exor Konnektivität, Gerätemanagement, Prozessmanagement und Datenvisualisierung ab.

JMobile Bild1

Leitprinzipien der Entwicklung:

JMobile wurde nach drei Prinzipien entwickelt und diese werden auch bei der weiteren Entwicklung berücksichtigt:

  1. Offenheit für die wichtigsten Feldbus- und Kommunikationsprotokolle
  2. Nutzung offener und am Markt anerkannter Technologien wie HTML5, SVG, XML, …
  3. Integration von ausgewählter, marktführender Software von Drittanbietern einfach und sicher

 

Überblick:

JMobile ermöglicht die Kommunikation mit allen E/As, Sensoren und Motion-Geräten über die wichtigsten Protokolle wie PROFINET, EtherCAT, POWERLINK, EtherNet/IP, Modbus und vielen anderen. Über den hochrobusten OPC UA Standard und bald auch über TSN können die Daten nahtlos mit anderen Netzwerken oder höheren Automatisierungsebenen geteilt werden.

JMobile bersicht

JMobile wurde in enger Zusammenarbeit mit Kunden entwickelt und wird auch kontinuierlich mit Kunden und Partnern weiterentwickelt. Die einfache Implementierung und die Verwendung von überzeugenden und modernen Grafikelementen, die in die umfangreiche Bibliothek integriert sind, ermöglichen eine schnelle und einzigartige Entwicklung von Visualisierungen.

Die JMobile Client-Server Architektur ist bereits mit aktueller HTML5-Technologie, JM4Web, ausgestattet und basiert auf einer Visualisierung aus skalierbaren Vektorgrafiken.

Highlights:

  • Benutzerfreundlich
  • Erstellung von IIoT-Systeme mit reduziertem Risiko
  • HTML5 Interface mit JM4Web
  • Erstellen von Alarmen mit dazugehörigen Alarmierungen
  • Effizientes Scripting mit JavaScript
  • Mehr als 200 integrierte Kommunikationsprotokolle zur Kommunikation mit nahezu jeder Steuerung
  • Browser Widget
  • Integrierte SPS als Option für kompakte Steuerungslösungen – mit Unterstützung von Netzwerk-I/Os
  • Runtime für verschiedene Plattformen: Linux, Windows, Windows CE, HTML5
  • Mehrsprachigkeit
  • Benutzerverwaltung
  • Reporting
  • Audit Trail
  • Zeitplaner
  • SMS und E-Mail Versand
  • Integrierte Konnektivität in jede Cloud
  • OPC UA Server und Client
  • Kostenlose Fernzugriffsmöglichkeiten (Windows- und Linux-Clients)
  • ...

JMobile Bild2


Neuerungen und Verbesserungen in Version 4.0:

  • MQTT-Service
  • Corvina-Schnittstelle
  • Einheitliche Programmierung von nativen und Web-Seiten
  • Projekt-Validator
  • Neugestaltung der Projektansicht
  • Neugestaltung des Tag-Editors
  • Synchronisierung mit Symboldateien
  • Neugestaltung des Alarm-Editors
  • Tag-Skalierung und Typ-Casting
  • Unterstützung von Tabellen und Grafiken in PDF-Berichten
  • Unterzeichnete PDF-Berichte
  • JM4web-Unterstützung für generische Tabellen, Audit-Tabellen, Trendtabellen
  • Trenddatenerfassung bis zu 10 Proben/Sekunde
  • Trenddatenerfassung von alphanumerischen Tags
  • Konfigurierbare Spaltenansicht für Trendtabellen
  • Bis zu 300 Tags für eine einzige Datenaufzeichnung
  • JS-API-Funktionen für die Benutzerverwaltung
  • Weitere Regeln für die Passwortdefinition
  • Importieren/Exportieren von Text für Nachrichten-Widget in XML
  • Live-Tags in Text-Widgets, Nachrichten-Widgets und Alarmen
  • Historische Alarme mit zugeklappter Ansicht
  • Regionale Einstellungen als Projekteigenschaften
  • BACnet-Server-Funktionen im BACnet-Protokoll
  • BACnet JS API-Funktion für Geräte- und Objekterkennung zur Laufzeit
  • Videos aus externen Datenquellen abspielen
  • Senden von SMS mit PLCM09

Neue Protokolle in Version 4.0:

  • Siemens S7 optimierte Datenblöcke
  • CAN Direct
  • IDEC-Wartung
  • Keyence KV
  • DMX512
  • Robox BCC/31
  • EATON Suconet K

 

Weitere Infos finden Sie auch in den folgenden Dokumenten:


EXOR
Produktkatalog  


User Manual



JMobile Protokolliste

YouTube logo full color
JMobile Webinar

EXOR Logo


Link zum Hersteller


Anfrage